Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

BrainBux Auszahlungserfahrungen, Bewertung und Anleitung

BrainBux Auszahlung

BrainBux Bewertung - Seriös oder Betrug? (Was du erwarten kannst)

Meiner Meinung nach ist BrainBux eine sehr fragwürdige PTC-Seite. Sie wirkt auf den ersten Blick sehr attraktiv wegen der angeblich hohen Vergütung nur fürs Anklicken von Werbeanzeigen. Aber allein das sollte dich schon misstrauisch machen.

BrainBux Registrierung

Was ist BrainBux und was bietet es?

BrainBux.com ist eine Paid-To-Click (PTC) Website, die eine sehr einfache Möglichkeit bietet, Belohnungen zu verdienen. Wenn du neu bei PTC-Seiten bist, empfehle ich dir, dir meinen ultimativen PTC-Guide anzusehen, um ein besseres Verständnis zu bekommen, wie diese Seiten üblicherweise funktionieren.

Schauen wir uns also die Verdienstmöglichkeiten bei dieser Seite etwas genauer an.

Option 1 - Bezahlte Anzeigen

Das Kerngeschäft von BrainBux sind bezahlte Anzeigen, und diese unterscheiden PTC-Seiten von anderen Belohnungsseiten im Internet. Du klickst auf eine Anzeige und wartest, bis der Ladebalken vollständig ist. Sobald der Balken voll ist, wird der Betrag sofort deinem BrainBux-Konto gutgeschrieben.

Allerdings kannst du bei BrainBux den Ladebalken nicht auf der Anzeigenseite selbst sehen, du musst immer zwischen der Anzeige und der Übersichtsseite hin und her springen, um zu überprüfen, wann du die Anzeige schließen kannst. Das ist eine von vielen Dingen bei BrainBux, die nicht sehr benutzerfreundlich sind.

Es gibt verschiedene Arten von Anzeigen bei BrainBux, aber im Grunde funktionieren sie alle gleich. Der einzige Unterschied ist die Wartezeit bei jeder Art von Anzeige. Manche Anzeigen erfordern ein etwas längeres Warten als andere. Diese Anzeigen werden besser vergütet.

Meiner Meinung nach solltest du dich auf diese Anzeigen konzentrieren, da sie ein besseres Zeit-Geld-Verhältnis bieten. Ein wichtiger Unterschied zwischen BrainBux und anderen PTC-Seiten ist, dass du bei BrainBux die Anzeige eigentlich gar nicht anschauen musst. Du kannst sie einfach in einem anderen Browser-Tab geöffnet lassen und zur Anzeigenübersicht zurückkehren, um den Timer zu sehen.

Man könnte sagen, es erfordert viel weniger Aufwand. Du musst auch keinen Captcha lösen, um den Anzeigenprozess abzuschließen, wie das bei anderen PTC-Seiten der Fall ist.

Allerdings sollte dich das auch misstrauisch machen. Denn warum sollte jemand so viel bezahlen, wie BrainBux behauptet, nur um eine Anzeige zu zeigen, wenn nicht mal sichergestellt werden kann, dass die Leute sie sich wirklich ansehen?

Option 2 - Empfehlungsprogramm

BrainBux hat ein Empfehlungsprogramm, das ziemlich einzigartig ist. Üblicherweise belohnen Empfehlungsprogramme dich nur, wenn sich die Person, die du eingeladen hast, auch wirklich anmeldet. Bei BrainBux ist das anders.

Wie oben gezeigt, musst du im Grunde nur deinen Empfehlungslink teilen, um belohnt zu werden. Jedes Mal, wenn jemand auf deinen Link klickt, wirst du automatisch bezahlt. Die Person muss sich nicht einmal anmelden.

Insgesamt kann das wie eine schöne Form passiven Einkommens erscheinen, da du nur deinen Link so oft wie möglich teilen musst. Allerdings ist es nicht so einfach Geld zu verdienen, wie es zunächst klingt, denn 1.000 Besucher zu bekommen ist nicht einfach. Wenn du weißt, wie man 1.000 qualitativ hochwertige Besucher auf eine Website bringt, gibt es definitiv Möglichkeiten, viel mehr zu verdienen als BrainBux bietet.

Wenn sich jemand über deinen Link anmeldet, wird diese Person dein Referral. Du verdienst dann einen Prozentsatz von dem, was sie auf der Seite verdient. Dieser Betrag wird von BrainBux getragen und nicht von den Verdiensten deines Referrals abgezogen.

Wie wird man bezahlt?

Für jede angeklickte Anzeige erhältst du einen bestimmten Betrag, der deinem Konto gutgeschrieben wird. Angeblich kannst du diesen Betrag jederzeit auszahlen.

Allerdings stimmt das NICHT, wie ich noch erklären werde. Du kannst das Geld entweder über Perfect Money oder Payeer auszahlen lassen. Oder du wandelst es in Bitcoin um.

Es gibt allerdings einen Haken: Bevor du deine Verdienste auszahlen lassen kannst, musst du mindestens 100 bezahlte Anzeigen anklicken und 10 aktive Empfehlungen bekommen. Meiner Meinung nach ist es sehr irreführend, dass überall auf der Website steht, du könntest sofort bezahlt werden und es gäbe keine Auszahlungsschwelle, wenn in Wirklichkeit ziemlich viel Arbeit nötig ist, bevor du bezahlt wirst.

Zudem ist die Tatsache, dass du andere Leute einladen musst, bevor du bezahlt wirst, ein großer Nachteil. Denn du müsstest andere einladen, bevor du selbst bezahlt wurdest und die Seriosität überprüfen konntest. Meiner Meinung nach ist das sehr unethisch.

Insgesamt wird das Auszahlungssystem von BrainBux zu einem großen Minuspunkt, wenn man sich anschaut, wie es wirklich funktioniert. Wenn du an Seiten interessiert bist, die dir eine schnelle Auszahlung ohne seltsame Bedingungen ermöglichen, kann ich dir die schnellst auszahlenden Seiten empfehlen.

Wie viel Geld kann man verdienen?

Wie mein PTC-Guide erklärt, kannst du von BrainBux nicht wirklich viel erwarten, da PTC-Seiten generell kein großes Verdienstpotenzial haben. BrainBux ist da keine Ausnahme.

Tatsächlich bietet BrainBux noch weniger Verdienstmöglichkeiten als andere PTC-Seiten. Das Verdienstpotenzial ist also recht gering. Allerdings zahlt BrainBux für einige Anzeigen tatsächlich mehr als die meisten anderen PTC-Seiten.

Wie oben gezeigt, kannst du bis zu 0,30€ pro Anzeige verdienen. Das ist zwar nicht viel, aber deutlich mehr als bei den meisten anderen PTC-Seiten. Allerdings ist diese hohe Bezahlung pro Klick auch ein Warnzeichen. Wenn eine Seite viel mehr zahlt als andere, solltest du misstrauisch werden.

In Kombination mit der Intransparenz bei der Auszahlung und der Notwendigkeit, andere einzuladen, bevor man selbst Geld bekommt, wird BrainBux zu einer Seite, die man meiner Meinung nach meiden sollte. Du riskierst, deine Zeit zu verschwenden und im schlimmsten Fall sogar Geld zu verlieren.

Wie die meisten PTC-Seiten bietet auch BrainBux die Möglichkeit, durch ein Upgrade deiner Mitgliedschaft angeblich mehr zu verdienen. Bevor du eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließt, solltest du dir aber gut überlegen, ob sich das wirklich lohnt. Du riskierst, dein Geld zu verlieren.

Kann man es mobil nutzen?

Du kannst BrainBux zwar über den Browser auf deinem Handy aufrufen. Allerdings ist die Seite nicht optimal für mobile Geräte optimiert. Du musst ständig zoomen, um Links anzuklicken. Und da du beim Anzeigen anschauen viele Tabs öffnen musst, wird es auf Dauer ziemlich nervig, diese auf dem Handy wieder zu schließen.

Ich empfehle dir daher, die Seite nur auf dem Laptop oder PC zu nutzen, um ein angenehmeres Nutzererlebnis zu haben.

Wer kann BrainBux beitreten?

BrainBux ist weltweit verfügbar, obwohl Euro als Währung verwendet wird. Du kannst dich unabhängig von deinem Wohnort anmelden. Es gibt auch keine Altersbeschränkung.

Um Mitglied zu werden, musst du einfach das Anmeldeformular ausfüllen. Danach kannst du dich einloggen und anfangen zu verdienen.

Allerdings hängt das Angebot an bezahlten Anzeigen von deinem Standort ab. Manche Anzeigen sind nur in bestimmten Regionen verfügbar. Du solltest also nicht erwarten, Zugriff auf alle Anzeigen zu haben.

Gibt es Support?

BrainBux hat eine recht umfangreiche FAQ-Seite, auf der du Antworten auf die meisten Fragen findest. Wenn deine Frage dort nicht beantwortet wird, kannst du ein Support-Ticket erstellen. Der Support ist über den Link ganz unten auf der Seite erreichbar.

Allerdings habe ich viele Beschwerden über schlechten Support gelesen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Gibt es Beschwerden über BrainBux?

Wie schon erwähnt habe ich viele Beschwerden über BrainBux gefunden, was man vor einer Anmeldung bedenken sollte.

Die häufigste Beschwerde betrifft das Auszahlungssystem. Wie du schon weißt, müssen erst bestimmte Bedingungen erfüllt werden, bevor man seine Verdienste auszahlen lassen kann.

Das Problem ist, dass laut Beschwerden auch nach Erfüllung dieser Bedingungen immer wieder neue, unmögliche Hürden auftauchen, die eine Auszahlung verhindern. Es ist also sehr schwer, tatsächlich an sein Geld zu kommen.

Eine weitere häufige Beschwerde ist der mangelhafte Support. Anfragen kann man zwar einfach stellen, aber eine Antwort zu bekommen ist ein anderes Thema. Probleme lassen sich kaum lösen.

Fazit

BrainBux ist eine PTC-Seite, die behauptet, dich fürs Anklicken von Anzeigen zu bezahlen. Es gibt einige auf den ersten Blick attraktive Funktionen, aber auch große Nachteile, über die man sich bewusst sein sollte.

Fassen wir zusammen:

Vorteile:
  • Angeblich sehr einfache Verdienstmöglichkeit
  • Weltweit verfügbar
Nachteile:
  • Fragwürdige Bezahlung pro Anzeigenklick
  • Schlechter Support
  • Intransparente Auszahlungsbedingungen
  • Man muss andere einladen, bevor man selbst Geld bekommen kann
  • Viele Beschwerden
  • Im Vergleich zu anderen PTC-Seiten wenig Verdienstmöglichkeiten
  • Nicht optimal für mobile Nutzung

Meiner Meinung nach ist BrainBux eine sehr fragwürdige PTC-Seite. Die vermeintlich hohen Verdienste für einfaches Anklicken klingen zu schön, um wahr zu sein. Ich würde dir daher nicht empfehlen, dich dort anzumelden. Der Auszahlungsprozess ist den Ärger einfach nicht wert. Du kannst zwar einiges durch Anklicken verdienen, aber das bringt dir nichts, wenn du danach Probleme hast, an dein Geld zu kommen.

Ich empfehle dir stattdessen, die besten Survey- und GPT-Seiten in deinem Land auszuprobieren. Damit verbringst du deine Zeit sinnvoller, denn diese Seiten bieten bessere Verdienstmöglichkeiten. Zudem findest du für jeden Wohnort eine geeignete Seite.

Wenn du eigene Erfahrungen mit BrainBux gemacht hast oder Fragen hast, kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen.

Post a Comment for "BrainBux Auszahlungserfahrungen, Bewertung und Anleitung"