Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Meine Babbletype Erfahrungen: So verdienst du mit der App bis zu 20€ extra pro Woche!

Ist Babbletype seriös oder Betrug? Die vollständige Bewertung

Was ist Babbletype?

Babbletype ist eine Online-Plattform, die Transkriptions-, Übersetzungs- und Korrekturlese-Aufträge an Freiberufler vermittelt. Das amerikanische Unternehmen wurde 2008 gegründet und hat sich im Laufe der Jahre zu einer der führenden Jobbörsen für Transkriptionisten und Übersetzer entwickelt.

Die Plattform funktioniert so, dass Unternehmen und Privatpersonen Audio- oder Videodateien zu Babbletype hochladen können. Diese werden dann in kleinere Aufträge unterteilt und an die freiberuflichen Mitarbeiter verteilt. Als Transkriptionist, Übersetzer oder Lektor bei Babbletype kann man sich dann für diese Aufträge bewerben und nach der Freigabe durch Babbletype bearbeiten.

Für die abgeschlossenen Aufträge erhält man dann eine Vergütung, die sich nach der Länge der Audio-/Videodatei und der gewählten Sprache richtet. Die Bezahlung erfolgt wöchentlich über PayPal.

Zahlungsmethoden

Babbletype bietet nur eine Zahlungsmethode an, nämlich die Auszahlung über PayPal. Sobald man die Wochenstundenzahl von 5 erreicht hat, wird der Verdienst automatisch ausgezahlt. Es gibt keinen Mindestauszahlungsbetrag. Das ist einer der großen Vorteile von Babbletype, da man so schnell und unkompliziert an sein Geld kommt.

Die Zahlungen werden zuverlässig und pünktlich geleistet, sodass Babbletype in dieser Hinsicht seriös ist. Allerdings bleibt PayPal leider die einzige Option. Eine Auszahlung auf das Bankkonto ist nicht möglich.

Verdienstmöglichkeiten

Das Verdienstpotenzial bei Babbletype hängt stark von der eigenen Arbeitsleistung ab. Je mehr Aufträge man bearbeitet, desto mehr kann man verdienen. Allerdings sind die Vergütungssätze nicht besonders hoch:

  • Für Transkriptionen gibt es etwa 0,45 bis 0,50 € pro Minute Audio-/Videomaterial
  • Für Übersetzungen erhält man etwa 0,75 € pro Minute
  • Korrekturlesen wird mit etwa 0,30 € pro Minute vergütet

Um einen Stundenlohn von 10 € zu erreichen, muss man also sehr produktiv arbeiten und idealerweise lukrativere Übersetzungsaufträge ergattern. Insgesamt würde ich das Verdienstpotenzial als durchschnittlich einstufen.

Verfügbare Plattformen

Babbletype ist leider nicht für das Smartphone optimiert. Die Aufträge lassen sich nur am PC oder Laptop bearbeiten, da man spezielle Soft- und Hardware wie Kopfhörer, Audioplayer und eine Transkriptionssoftware benötigt.

Es gibt auch keine Babbletype App, sondern nur die Website. Man ist also an einen Desktop-PC oder Laptop gebunden, um Aufträge annehmen und bearbeiten zu können. Unterwegs arbeiten ist nicht möglich.

Wie kann man beitreten?

Um als Transkriptionist, Übersetzer oder Lektor bei Babbletype arbeiten zu können, muss man zunächst einen Bewerbungsprozess durchlaufen. Dieser gliedert sich wie folgt:

  1. Bewerbungsformular ausfüllen
  2. Einführungsvideo ansehen
  3. Tippgeschwindigkeitstest absolvieren
  4. Probeauftrag bearbeiten
  5. Ggf. Sprachtest (nur für Übersetzer)

Babbletype hat hohe Standards und akzeptiert nur etwa 10% der Bewerber. Man muss also mit einer Ablehnung rechnen. Ist man erst einmal akzeptiert, kann man sich auf der Website für neue Aufträge bewerben und nach der Zuteilung loslegen.

Support

In Sachen Kundensupport gibt es bei Babbletype Licht und Schatten. Positiv ist, dass es ein Kontaktformular gibt und man Anfragen per E-Mail stellen kann. Die Mitarbeiter antworten in der Regel zügig.

Allerdings gibt es kein FAQ-System, keinen Chat und auch kein Mitarbeiter-Dashboard mit Hilfebereich. Als Neuling fühlt man sich daher etwas allein gelassen. Der Support ist solide, könnte aber etwas umfangreicher sein.

Fazit - die Vor- und Nachteile auf einen Blick

Vorteile:

  • Seriöse Plattform mit fairen Zahlungen
  • Auszahlung über PayPal ohne Mindestbetrag
  • Viele Aufträge verfügbar

Nachteile:

  • Hohe Einstiegshürden durch Bewerbungsprozess
  • Verdienstmöglichkeiten nur durchschnittlich
  • Kein Smartphone-Zugriff möglich
  • Support könnte umfassender sein

Fazit

Babbletype ist eine seriöse Plattform für Transkriptionisten und Übersetzer, die faire Verdienstmöglichkeiten bietet. Dank der zuverlässigen PayPal-Zahlungen ist Babbletype definitiv legitim und kein Betrug.

Allerdings sollten die hohen Einstiegshürden und durchschnittlichen Verdienstmöglichkeiten nicht unterschätzt werden. Babbletype eignet sich am besten als Nebenverdienst für erfahrene Transkriptionisten und Übersetzer. Anfänger werden es schwer haben, hier Fuß zu fassen.

Wer professionell in diesem Bereich arbeiten möchte, ist bei Babbletype gut aufgehoben. Casual Workers, die einfach nur etwas Geld nebenbei verdienen wollen, sind allerdings bei anderen Plattformen besser bedient.

Post a Comment for "Meine Babbletype Erfahrungen: So verdienst du mit der App bis zu 20€ extra pro Woche!"